Das Unternehmen Alias hat dieses Jahr auf dem Mailänder Salone del Mobile die iko soft Kollektion vorgestellt, welche in Zusammenarbeit mit dem französischen Designer Patrick Norguet entstand. Norguet ist ein Freigeist des französischen Designs, seine Entwürfe basieren auf Elektizismus. So zeichnen sich seine Objekte durch eine kontinuierliche Suche nach Ausgewogenheit und Rationalität aus. Nachdem er für Alias bereits die Stuhlkollektion kobi (2012) und kayak (2014) geplant hat, präsentiert er nun die Weiterentwicklung dieses Programms: die iko soft Reihe! Das bei dieser Produktfamilie herausragende Element ist die Sitzschale: eine glatte, gewundene Muschel mit einem starken, diagonal verlaufenden Zeichen an der Seite. Ein Gürtel aus Stahlrohr hält diese Schale und hebt das Design zusätzlich hervor. Neben der Variante "plastic", in verschiedenen Farben lackierter Kunststoff, wird nun auch die Version "soft" für die Sitzschale präsentiert. Diese besteht aus Schaumpolyurethan geformtem Kunststoff, der mit einem Stoff- oder Lederbezug versehen ist. 

Die Kollektion lässt sich sowohl im privaten Ambiente als auch im beruflichen Umfeld verwenden und die Vielfältigkeit von iko wird durch die Kombination der in unterschiedlichen Farben verfügbaren Sitzschale mit unterschiedlichen Gestellen unterstrichen. Die elegante, entschlossene Geste von Patrick Norguet in der diagonalen Spannung, lässt innerhalb einer weit verbreiteten Möbelkategorie ein wiedererkennbares, originelles Design entsteht.